/verband/mitglieder/fixinox-s-a/

FIXINOX S.A.


Gebäude sind für 40% der Emission von Treibhausgasen der Union verantwortlich. Die dringensten Anliegen der Eigentümer am Anfang des Jahrhunderts sind die Minimierung des Energieverbrauchs in neuen Gebäuden und die Verringerung der Energieverschwendung in alten Gebäuden durch die Sanierung der Fassaden. Die zunehmenden Auswirkungen der Klimaerwärmung im täglichen Leben macht es immer dringlicher. Seit 2010 ist das Hauptziel von Fixinox die Entwicklung von maßgeschneiderten Lösungen für Fassadenverkleidungen zur Minimierung von Wärmebrücken.


FIXINOX ist eine Familienbetrieb mit 50 Mitarbeitern. Sie stellt ihre Produkte in Charleroi – Belgien her, hauptsächlich für den europäischen Markt. Der Erfolg unserer jungen Firma beruht auf
• einer internen Software für ein 3D Thermomodell, die die Leistungsfähigkeit der gelüfteten Fassaden gemäss den neuesten Normen und Regelungen überprüft.
• der Wahl des Edelstahls als Rohstoff für das Design und die Herstellung der Verankerungen. Edelstahl hat eine niedrige Wärmeleitfähigkeit und die beste Feuerbeständigkeit unter den verfügbaren korrosionswiederständigen Stählen.
• einem Team von jungen, talentierten, interngebildeten Ingenieuren. Ihre Muttersprache ist Französisch oder Niederländisch, wenn nötig wird auf Englisch gearbeitet.


Obwohl das Augenmerk von FIXINOX auf den Wärmebrücken der Fassaden liegt, werden andere physischen Belastungen nicht vernachlässigt: statische Lastberechnungen, Wind, Schnee und seismische Belastungen sind entsprechend der lokalen Vorschriften einkalkuliert.


FIXINOX entwickelt auf der Baustelle einfach zu installierenden Systeme. Da die Montagebedingungen voller Überraschung sind, bleibt Fixinox sehr flexibel im Design und in der Lieferung, um jede Bedürfnisse der Kunden gerecht zu werden.


www.fixinox.com