/taetigkeitsbereiche/vorteile-moderner-bauweisen-im-vergleich/

Vorteile moderner Bauweisen im Vergleich

Schnell, sicher und hochwertig

Die Mitglieder der ECS bieten Produkte, durch die Bauen mit Beton einfacher, sicherer und schneller wird: In der Befestigungstechnik sorgen Systeme wie Ankerschienen für den sicheren Anschluss von Bauteilen, Transportanker erleichtern die Montage. Bewehrungen für verschiedene Anwendungsbereiche machen Beton nicht nur druck-, sondern auch zugfest. Und die Basis der Fassadentechnik für eine ansprechende Gebäudehülle bilden spezielle Befestigungen für Beton-, Natursteinfassaden oder Verblendmauerwerk.

Umfassende Informationen zu den einzelnen Anwendungsbereichen finden Sie auf den entsprechenden Themenseiten. Die Vorteile moderner Bauweisen sind im Vergleich zur konventionellen Ausführung auf einen Blick zusammengefasst.


Mit Bewehrungsanschlüssen beschleunigen wir Ihre Arbeit und sorgen gleichzeitig für Sicherheit.

Konventionelle Bauweise

  • die Schalung muss durchbohrt werden
  • jeder Stab ist einzeln zu platzieren
  • keine definierte Fugenrauhigkeit
  • die Stäbe stören und behindern den weiteren Bauablauf
  • Verletzungsgefahr durch herausstehende Stäbe

Moderne Lösung

Schnelligkeit:

  • einfaches Annageln des Verwahrkastens an der Schalung
  • es ist kein Durchbohren der Schalung mehr notwendig

Sicherheit:

  • die Stäbe sind durch werksseitige Montage bereits korrekt platziert
  • keine Verletzungsgefahr durch herausstehende Stäbe

Qualität:

  • der werksseitig profilierte Rücken gewährleistet eine garantierte Rauhigkeit für sichere Querkraftübertragung

Mit Stützenschuhen und Ankerbolzen sparen Sie während des Bauablaufes Zeit und erhöhen die Qualität.

Konventionelle Bauweise

  • zeitintensive bauseitige Anordnung der Stützenbewehrung
  • hoher Zeitaufwand durch Abstrebung der Schalung
  • nachträgliche Kontrolle der Stützenbewehrung nicht möglich
  • hoher Materialeinsatz durch Übergreifungsstoß
  • herausstehende Stäbe bilden eine potentielle Verletzungsgefahr

Moderne Lösung

Schnelligkeit:

  • einfaches Aufstellen und Montieren der fertigen Stütze
  • sofortige Belastung möglich, dadurch Beschleunigung des Bauablaufs

Sicherheit:

  • keine Stolpergefahr durch Abstrebungen
  • keine Verletzungsgefahr durch lang herausstehende Stäbe

Qualität:

  • genaue Anordnung der Bewehrung im Fertigteilwerk
  • Justierbarkeit über Ankerbolzen gewährleistet hohe Maßgenauigkeit 

Schraubanschlüsse gewähren 100 % Kraftschlüssigkeit.

Konventionelle Bauweise

  • zeitintensive Anordnung der anzuschließenden Bewehrung
  • hoher Materialbedarf im Übergreifungsstoß
  • zusätzliche Verbügelung im Übergreifungsbereich notwendig
  • enge Stababstände im Übergreifungsbereich, dadurch erschwertes Einbringen und Verdichten des Betons
  • herausstehende Stäbe bergen eine Verletzungsgefahr

Moderne Lösung

Schnelligkeit:

  • einfaches Einschrauben der Anschlussbewehrung
  • zusätzliche Bügelbewehrung kann entfallen, dadurch Zeitersparnis bei der Verlegung

Sicherheit:

  • keine Verletzungsgefahr durch herausstehende Stäbe
  • Verbindungen sind durch einfaches Einschrauben herzustellen

Qualität:

  • 100 % Kraftschluss garantiert
  • bessere Betonqualität durch weniger konzentrierte Bewehrung im Anschlussbereich

Mit Schlaufenboxen erstellen Sie blitzschnell Verbindungen.

Konventionelle Bauweise

  • zeitaufwändiges einzelnes Positionieren der Bewehrungsstäbe
  • Sicherheitsrisiko durch Hin- und Zurückbiegen der Anschlussbewehrung
  • Verletzungsgefahr durch herausstehende Stäbe
  • problematisches Stellen der Fertigteilelemente auf Lücke
  • hoher Materialverbrauch, da große Vergussfugen notwendig

Moderne Lösung

Schnelligkeit:

  • einfaches Aufstellen, Fixieren und Vergießen der Wandelemente – sogar auf Lücke, dadurch Beschleunigung des Bauablaufs
  • kein Rückbiegen der Anschlussbewehrung notwendig

Sicherheit:

  • keine Verletzungsgefahr durch herausstehende Stäbe

Qualität:

  • genaue Anordnung der Bewehrung im Fertigteilwerk durch einfaches Annageln
  • Vergussrinnen werden eng gehalten, dadurch reduzierter Materialverbrauch
  • keine Rückhängebewehrung notwendig, Seilklemme leitet Kräfte in den Beton

Querkraftdorne ermöglichen Bewegungen.

Konventionelle Bauweise

  • komplizierte Schalungsarbeiten
  • benötigt einen vergrößerten Raumbedarf
  • keine kontrollierte Bewegungsmöglichkeit in der Fuge
  • Gefahr von Rissbildung im anzuschließenden Bauteil

Moderne Lösung

Schnelligkeit:

  • einfache Schalung und schnelle Montage
  • Kosteneinsparung und Raumgewinn durch etappenweise Erstellung der Baukörper

Sicherheit:

  • zwängungsfreie Übertragung hoher Kräfte
  • Reduzierung der Rissbildung
  • Feuerwiderstandsklasse F90 mit speziellen Brandschutzmanschetten

Qualität:

  • sehr gutes Tragverhalten
  • bauaufsichtlich zugelassen
  • hoher Korrosionsschutz durch Edelstahlausführung

Mit Durchstanzelementen effizient, wirtschaftlich und sicher.

Konventionelle Bauweise

  • große Plattenstärken im Bereich der Stütze oder über die gesamte Fläche
  • hoher Schalungsaufwand verbunden mit mehr Beton
  • Bügel müssen obere und untere Bewehrungslage umschließen, dadurch enormer Zeitaufwand beim Einbau
  • Pilzkopfausbildung optisch nicht zufriedenstellend

Moderne Lösung

Schnelligkeit:

  • zeitsparender Einbau von oben
  • Elemente für den Einbau in Elementdecken senken die Montagezeiten um bis zu 50%
  • geringerer Schalungsaufwand
  • geringere Deckenstärken, dadurch geringerer Materialaufwand

Sicherheit:

  • höhere Tragfähigkeit als bei konventioneller Bügelbewehrung
  • Montageleiste sichert den rechnerisch erforderlichen Ankerabstand

Qualität:

  • einfache Kontrolle der eingebauten Durchstanzbewehrung
  • Eigen- und Fremdüberwachung der Produktion gewährleisten eine gleichbleibende Qualität der Durchstanzelemente
  • bauaufsichtliche Zulassung

Mit Transportankern erreichen Sie größtmögliche Sicherheit.

Konventionelle Bauweise

  • Verbiegen der Bewehrung beim Transport kann zu Brüchen führen
  • keine definierten Einbindetiefen an der Umlenkstelle → Sicherheitsrisiko durch Betonausbruch
  • keine gesicherten Lastangaben und Sicherheiten
  • Verletzungsgefahr durch nicht oberflächenbündiges Abschneiden der Ösen
  • kein Korrosionsschutz an der Schnittfläche

Moderne Lösung

Schnelligkeit:

  • zum jeweiligen Ankersystem passende Lastabheber sorgen für schnelles und sicheres Abheben

Sicherheit:

  • gesicherte Tragfähigkeiten
  • keine Verwechslungen durch Systemlösungen mit eindeutiger Zuordnung von Anker, Abheber und Zubehör
  • breite Produktsortimente sorgen für sichere Lösungen in allen Anwendungsfällen

Qualität:

  • saubere und vollständig geschlossene, korrosionsgeschütze Oberflächen durch vertieften Ankereinbau und verschließbare Aussparungen
  • zertifizierte Qualitätssicherungssysteme sorgen für Material- und Fertigungssicherheit
  • spezielle Materialzusammensetzung erhöht die Duktilität unter allen klimatischen Bedingungen

Mit Ankerschienen verkürzen Sie die Montagezeiten

Konventionelle Bauweise

Schweißen:

  • Gefahr der Beschädigung bereits montierter Bauteile (z.B. Glasscheiben) durch umherfliegende Schweißperlen
  • Sauberkeit der Ausführung auf Baustellen oft nur mäßig
  • Prüfung und Sicherheit nur mit erheblichem Mehraufwand möglich

Dübeln:

  • Gefahr des Anbohrens der vorhandenen Bewehrung
  • Erzeugung schädlicher Vibrationen (Stichwort „White Finger“) sowie Schmutz und Lärm
  • bei Fehlbohrung ist ein Ersatz problematisch (Stichwort „Achsabstände“)

Moderne Lösung

Schnelligkeit:

  • einfache und direkte Montage des Anbauteils ohne Wartezeit möglich
  • keine aufwändige Verlegung von Stromkabeln
  • vorgefertigte Systemlösungen für gesamte Haustechnik vorhanden

Sicherheit:

  • 100%ige Montagekontrolle durch Schlitzmarkierung der Schrauben
  • keine Beschädigung der tragenden Bewehrung
  • keine Gesundheitsgefährdung der Monteure durch Lärm, Vibrationen und Staub

Qualität:

  • Justierbarkeit und hoher Toleranzausgleich bei der Montage
  • hoher Korrosionsschutz durch Verzinkung oder Edelstahlausführung
  • fremdüberwachtes Produkt mit Zulassung

Mit vorgefertigten Balkonelementen vermeiden Sie Wärmebrücken

Konventionelle Bauweise

Durchbetonierte Deckenplatten:

  • thermische Trennung von Balkon und Platte nur unzureichend möglich
  • dadurch Gefahr der Bildung von Wärmebrücken
  • wegen Taupunktunterschreitung kommt es zur Schimmelpilzbildung an der Innenseite des Wand‑Decken‑Knotens
  • höhere Energiekosten

Moderne Lösung

Schnelligkeit:

  • alle statisch und thermisch erforderlichen Komponenten in die Standardbauteile integriert
  • einfache Montage der Elemente, dadurch Beschleunigung des Bauablaufs

Sicherheit:

  • keine Verwechselungsgefahr beim Einbau durch eindeutige Markierungen
  • bauaufsichtliche Zulassung und Typenprüfung vorhanden
  • standardisierte Elemente für zahlreiche Einbausituationen
  • Brandschutz bis F120 möglich

Qualität:

  • werksseitig vorgefertigte Elemente mit überwachter Qualität
  • alle korrosionsgefährdeten Teile aus Edelstahl
  • typengeprüft und bauaufsichtlich zugelassen

Schallschutzelemente trennen dort, wo eine Trennung hörbar von Vorteil ist

Konventionelle Bauweise

Weiterleitung von Trittschall durch:

  • durchgehendes Betonieren von Deckenplatten und Podesten
  • Auflagerung bzw. Einbindung von Podesten und Treppenläufen auf bzw. in Wände
  • Auflagerung von Fertigteilen direkt auf die unterstützenden Bauteile 

Moderne Lösung

Schnelligkeit:

  • vorgefertigte Elemente mit statisch und akustisch erforderlichen Komponenten
  • Beschleunigung durch einfache Montage

Sicherheit:

  • eindeutige Markierungen ermöglichen sicheren Einbau
  • bauaufsichtliche Zulassung und Typenprüfung
  • standardisierte Elemente für zahlreiche Einbausituationen
  • Brandschutz bis F120 möglich

Qualität:

  • werksseitig vorgefertigte Elemente mit überwachter Qualität
  • alle korrosionsgefährdeten Teile aus Edelstahl

Schnellere Fertigteilmontage durch vorgefertigte Auflagerkonstruktionen

Konventionelle Bauweise

Ausklinkungen und Konsolbänder:

  • aufwendige Auflagerkonstruktionen in Form von Konsolbändern oder Ausklinkungen
  • erhöhter Montageaufwand durch erforderliche Platzierung von Neoprenauflagern und Dollen
  • Schalungsmehraufwand bei den Auflagerunterzügen durch Konsolband
  • höherer Bewehrungsbedarf durch Konsolbänder und erhöhte Torsionsbeanspruchung
  • bei einseitiger Montage der Elemente können Unterstützungen erforderlich werden
  • wenig optimierte Geschosshöhen
  • Konsolbänder als Staubfänger bzw. „Sitzplatz“ für Tauben (z.B. Parkhaus) problematisch, was Zusatzmaßnahmen erfordert 

Moderne Lösung

Serienmäßig vorgefertigte Auflagerkonstruktionen:

Schnelligkeit

  • maximaler Vorfertigungsgrad der Fertigteilelemente
  • schnellste Montage
  • frühere Gebäudenutzung
  • einfachere Auflagerung bei geringem Schalaufwand

Sicherheit

  • baurechtliche Sicherheit durch Typenstatik und Gutachten
  • erhöhte Ausführungssicherheit
  • punktgenaue Lasteinleitung
  • Detailplanung bereits im Vorfeld erledigt

Qualität

  • optimierte Geschosshöhen ohne Versprünge
  • industriell vorgefertigte Einbauteile mit gleichbleibender und überwachter Qualität
  • Korrosions- und Brandschutz bereits im Vorfeld geklärt – Ausführungssicherheit

Wirtschaftlichkeit

  • frühere Gebäudenutzung durch hohen Vorfertigungsgrad und optimierte Abläufe
  • optimierte Geschosshöhen und somit geringere Gesamtgebäudehöhen und Kosten
  • keine kostenintensiven Zusatzmaßnahmen erforderlich für Taubenschutz in Parkhäusern
  • beste Nutzung ohne Staubfangkonsolen über Lackierereien, Lebensmittelindustrie, Papiermaschinen usw.